EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Emotionslos Abend abgespult, nur Fans zeigen Biss

3 : 4
0:1 3:1 0:1
0:1

Sa 16.11.19 | 20:00

Sport- und Kongresszentrum Arosa

560 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Die vielen Schulterklopfer nach der Gala gegen Leader Dübendorf waren für den EHC Arosa offensichtlich Gift. Die Aroser meinen, auch mit halber Kraft zu gewinnen und werden dabei von Thun auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Enttäuschend dabei: Das Team gibt sich emotionslos ins 3:4 n.V.


*************************************************************

*************************************************************


26. Minute: Das Publikum tobt. EHC Arosa-Goalie Sven Witschi blockiert den Puck, bekommt dann eins auf die Tatze, muss die Scheibe so wieder Preis geben und die Thuner gleichen aus. 2:2. Während die Fans heftigst das Foul an Witschi reklamieren, regt sich auf dem Eis einzig Verteidiger Luka Carevic ab dem Vergehen auf. Seine Blockkollegen nehmen den Entscheid emotionslos zur Kenntnis.


Letzte fünf Minuten: Der EHC Arosa führt 3:2, wird aber zusehends von den Gästen mehr unter Druck gesetzt. Das Publikum spürt, dass die Mannschaft lautstarke Unterstützung dringend benötigt und skandiert fast pausenlos "Hopp Arosa". Wirkung zeigt der eindrückliche Support nicht besonders. Die Blaugelben verlieren, wie schon so oft in dieser Saison, den kühlen Kopf und agieren viel zu ungestüm. Von den Rängen branden die Emotionen runter, unten allerdings spielen die Aroser mit viel zu wenig Emotionen. Der 3:3-Ausgleich 41 Sekunden vor Schluss scheint niemand so richtig aufzuregen.


Und genauso emotionslos spult das Heimteam auch die Verlängerung ab. Beim Tor, das zur Niederlage führt, ist weit und breit kein Gegenspieler beim Siegestorschützen Eicher zu erkennen. Die Thuner gewinnen das Match verdient. Nach der 1:0-Führung nach 20 Minuten stecken die Thuner die zwei Gegentreffer innert 39 Sekunden zu Beginn des Mitteabschnittes gut weg und kämpfen sich danach wieder ins Match zurück.


Den Arosern behagen derzeit die Ligafavoriten eindeutig besser. Sobald die Mannschaft auf einen vermeintlich eher schwächeren Gegner trifft, drosselt sie Tempo, Einsatzbereitschaft und Spielwitz auf Stufe "ungenügend". Auf Grund dieser Liederlichkeit haben die Bündner schon gegen die zehn Punkte in dieser Saison verschenkt. Jene zwei gegen den EHC Thun gehören eindeutig zu den Kategorien "völlig unnötig" und "hätte nicht sein müssen/dürfen".


In der Meisterschaft steht für den EHC Arosa erst in einer Woche mit dem Auswärtsspiel in Düdingen die nächste Partie an. Zuvor geht's für die Aroser in der Cup-Qualifikation am kommenden Mittwoch im Zürcherischen Bäretswil gegen die Dürnten Vikings um den Einzug in die nächste Runde.


Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Die EHC Arosa-Sponsoren- und Gönner im EHC Arosa-Horst.Der Jubel nach dem 1:1-Ausgleich von Reto Amstutz.Der EHC Arosa-Nachwuchs zegit viel Emotionen auf der Tribüne.Voll dabei!Der Jubel nach dem Tor zum 3:2 von Marc Sahli.

EHC Arosa - EHC Thun 3:4 n.V. (0:1, 3:1, 0:1, 0:1), Sport- und Kongresszentrum, Arosa, 560 Zuschauer, Schiedsrichter Blasbalg; Remund, Iseli


Tore: 15. Eicher (PP, Boss, Krähenbühl) 0:1, 22. Amstutz (Bandiera) 1:1, 23. Cola (Pfranger) 2:1, 26. Krähenbühl (PP2, Eicher, Fuchs) 2:2, 29. Sahli (Jeyabalan) 3:2, 60. Boss (Rossel) 3:3, 64. Eicher (Krähenbühl, Rossel) 3:4


Strafen EHC Arosa: 4x2 Minuten

Strafen EHC Thun: 3x2 Minuten


EHC Arosa: Witschi; Klopfer, Bahar, Lindemann, Dünser, Brazzola, Carevic, Sahli, Salerno, Lampert, Roner, Infanger, Bandiera, Amstutz, Jeyabalan, Bruderer, Cola, Pfranger, Tosio, Hostettler, Däscher


EHC Thun: Küenzi; Inniger, Kaufmann, Krähenbühl, Fuchs, Schärmeli, Steiner, Kohler, Bärtschi, J. Reymondin, Burkhalter, Eicher, Rossel, Boss, Fuss, G. Reymondin, Wenger, Scheuner, Giovinetti, Cho


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Kotry (überzählig), Roffler (rekonvaleszent), Agha (verletzt), Weber (trainingsrückstand)


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel

MySports League, 17. Runde:

EHC Arosa - EHC Thun4 n.V.

EHC Seewen - SC Lyss 2:3 n.P.

EHC Dübendorf - EHC Wiki-Münsingen 6:5

EHC Bülach - Hockey Huttwil  2:4

HCV Martigny - EHC Basel 6:3

EHC Chur - HC Düdingen Bulls 4:0


Tabelle:

1. HCV Martigny 17/39

2. EHC Dübendorf 17/36

3. EHC Bülach 17/29

4. EHC AROSA 17/26

5. EHC Basel 15/24

6. EHC Wiki-Münsingen 17/23

7. HC Düdingen Bulls 17/23

8. EHC Thun 17/22

---------------------------------

9. EHC Chur 17/21

10. EHC Seewen 17/20

11. SC Lyss 16/19

12. Hockey Huttwil 16/18


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel