EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Wenn Pondhockey zum Nach-Derby-Thema wird

2 : 3
0:1 0:2 2:0

Mi 18.12.19 | 20:00

Sport- und Kongresszentrum Arosa

1070 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Schon verrückt, wenn nach Spielschluss des Derbys sich die beiden Bündner Rivalen in einem ganz zentralen Thema komplett einig sind und dabei der verdiente 3:2-Sieg des EHC Chur über den EHC Arosa fast in den Hintergrund tritt...


*************************************************************

*************************************************************


Mit seiner Spielweise erinnert der EHC Chur beim zweiten Bündner Derby an die Art, wie der EHC Arosa im resultat- und formmässig sehr guten Herbst aufgetreten ist: Schnelles Spiel, mutiges Forechecking, zackiges Umschaltspiel, leidenschaftlicher Kampf, gute Organisation und effektives Powerplay. Fast zwei Drittel präsentieren sich die Gäste in diesem "Kleid" und verdienen sich nach zwei Dritteln die Führung, auch wenn die mit 3:0 zu hoch ausfällt.


Beim 0:1 fabriziert ein Aroser im Scheibenbesitz und ohne in Bedrängung zu sein, einen unerklärlichen Querpass zur Mitte, den die Churer dankend annehmen und zur Führung verwerten. Dem mit Ruhe herausgespielten zweiten Tor der Gäste geht ein Ausschluss gegen einen Aroser, der sich auf durchschaubare Art provozieren lässt, voran und so dem Churer in die Falle trampt. Ausserordentlich ist die Vorgeschichte zum 0:3. Die Aroser zwar in Unterzahl, aber scheinbar ohne Gefahr zu laufen, in Bedrängnis zu geraten, wechseln aus und schätzen dabei die eigentliche Situation schlicht falsch ein. Und so stehen die Städter plötzlich in Windeseile vor EHC Arosa-Goalie Kruijsen, der über den ganzen Match hinweg eine tadellose Leistung zeigt, und bezwingen ihn zum dritten Mal.


Dieses Gegentor fällt in die Phase, in der der EHC Arosa immer besser ins Spiel kommt, sich aber mit den eingehandelten Strafen gleich selber wieder rausnimmt. Im letzten Spielabschnitt nähern sich die Aroser erfreulicherweise wieder stark jenen Auftritten, in denen sie von Mitte Oktober bis Ende November so geglänzt haben. Patrick Bandiera und B-Lizenzspieler Andreas Ambühl bringen die Schanfigger auf 2:3 heran und das Match steht von Nun an stark auf der Kippe.


Es ist ein extrem aufwühlendes, letztes Drittel. Die Aroser jetzt mit viel Wucht und ein EHC Chur am wanken. Mit dem Faktum von sieben Zweiminutenstrafen und einem 10er ist aber mit einem simplen Halbsatz erklärt, warum der EHC Arosa nicht mehr zum Ausgleich kommt. Alleine die letzten fünf Spielminuten hat er fast komplett in doppelter Unterzahl zu bestreiten. Die Churer bringen das Resultat über die Zeit und gewinnen schliesslich verdient. Die Tamfal-Truppe zeigt sehr gutes Eishockey, was jeder Aroser ohne Zweifel anerkennt.


Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.Derby-Impressionen.
EHC Arosa - EHC Chur 2:3 (0:1, 0:2, 2:0), Sport- und Kongresszentrum, Arosa. 1'070 Zuschauer, Schiedsrichter Baumann; Blatti, Dufner


Tore: 9. Scherrer (Bucher) 0:1, 21. John (PP, Monstein, Bucher) 0:2, 29. Scherrer (PP, Bucher, Fischer) 0:3, 46. Bandiera (Jeyabalan, Amstutz) 1:3, 54. Ambühl (Pfranger) 2:3


Strafen EHC Arosa: 14x2 Minuten + 2x10 Minuten (Cola, automatische Disziplinarstrafe / Amstutz, unsportliches Verhalten)

Strafen EHC Chur: 6x2 Minuten


EHC Arosa: Kruijsen; Lindemann, Agha, Bahar, Klopfer, Carevic, Brazzola, Dünser, Roffler, Bruderer, Roner, Infanger, Bandiera, Amstutz, Jeyabalan, Ambühl, Cola, Pfranger, Tosio, Hostettler, Däscher


EHC Chur: Sarkis; Fischer, John, Curschellas, Schnetzer, Stiffler, Rousette, Egger, Neurauter, Scherrer, Bucher, Monstein, Sablatnig, Knuchel, Liechti, Bischofberger, Rutzer, Schommer, Sieber, Moser, Vrabec


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Witschi, Salerno, Lampert und Weber

MySports League, 22. Runde:

EHC Arosa - EHC Chur 2:3

SC Lyss - HC Düdingen Bulls 4:7

HCV Martigny - Hockey Huttwil 1:4

EHC Thun - EHC Wiki-Münsingen 6:4

EHC Dübendorf - EHC Bülach 1:2

EHC Seewen - EHC Basel 1:0


Tabelle:

1. HCV Martigny 22/46

2. EHC Dübendorf 22/44

3. EHC Basel 22/38

4. EHC Thun 22/35

5. EHC Bülach 22/35

6. EHC Chur 22/32

7. EHC AROSA 22/32

8. EHC Wiki-Münsingen 22/30

---------------------------------

9. HC Düdingen Bulls 22/29

10. EHC Seewen 22/28

11. Hockey Huttwil 22/27

12. SC Lyss 22/20


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel