EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Übermächtige Klotener liessen Aroser keine Chance

6 : 0
1:0 3:0 2:0

Do 06.08.20 | 19:00

SWISS Arena

521 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Beim ersten Testspiel der Saison 2020/2021 spielte der EHC Arosa gegen die übermächtigen Flughafenstädter und kämpften mit viel Herzblut. Leider wurden die Bemühungen nicht belohnt.


EHC Kloten – EHC Arosa lautete die erste Partie der Saison 2020/2021. Es war nicht nur das erste Spiel der Saison für die beiden Mannschaften – es war vielmehr das erste Spiel aller National League-, Swiss League- und MySports League Vereine. Und es war noch mehr – es war das erste Eishockeyspiel von grösserem Interesse in der Schweiz nach dem Lockdown.


Wie erwartet übernahm der EHC Kloten von Anfang an das Spieldiktat. Die Aroser zeigten sich davon beeindruckt, wirkten zu Beginn etwas zurückhaltend und brauchten ein paar Minuten bis sie etwas forscher auftreten konnten. Nach etwa 10 Minuten kamen die Spieler von Rolf Schrepfer besser ins Spiel und konnten sich zweimal im Powerplay üben. Trotzdem blieb Kloten überlegen. Nach knapp 17 Minuten bekamen die Aroser die erste Strafe und es dauerte 27 Sekunden bis Andri Spiller zum 1:0 für Kloten einschiessen konnte.


Im zweiten Drittel zeigte sich ein ähnliches Bild wie im ersten Drittel. Die Aroser waren meist mit Verteidigungsarbeit beschäftigt, die Klotener drückten weiter aufs Tempo und die Kräfte der Schanfigger liessen zusehens nach. So kassierten die Bündner 3 weitere Tore im Mittelabschnitt. Trotzdem kamen die Aroser auch in dieser Phase immer wieder zu einigen Torchancen. Im letzten Spielabschnitt kämpften die Aroser mit viel Herz weiter und konnten so eine Kanterniederlage verhindern.


Fazit: Die beiden Torhüter des EHC Arosa Gian-Marco Bamert und Jamal Kotry zeigten beide eine gute Leistung. Besonders im ersten Drittel stand die Aroser Verteidigung gut und zeigte auch ohne Kim Lindemann eine solide Leistung. Obschon unter dem neuen Trainer noch kein Box- oder Powerplay trainiert wurde, konnten die Aroser besonders im Powerplay einige gute Torchancen herausspielen. Ein Ehrentreffer blieb ihnen leider versagt. – auch wenn der Torerfolg ausblieb.

 


Die nächsten Testspiele:


2. Testspiel
Freitag, 14. August 2020, 20.00 Uhr
EC Bregenzerwald - EHC Arosa, Messestadion, Dornbirn (AUT)

3. Testspiel Samstag, 15. August 2020, 20.00 Uhr
EHC Arosa – EHC Dürnten-Vikings, Sport- und Kongresszentrum, Arosa

4. Testspiel Samstag, 22. August 2020, 17.30 Uhr
EHC Arosa - EHC Seewen, Sport- und Kongresszentrum, Arosa

5. Testspiel Samstag, 29. August 2020, 17.30 Uhr
EHC Frauenfeld – EHC Arosa, Kunsteisbahn, Frauenfeld

6. Testspiel Samstag, 5. September 2020, 17.30 Uhr
EHC Wiki-Münsingen – EHC Arosa, Sportzentrum Sagibach, Wichtrach

7. Testspiel Mittwoch, 9. September 2020, 20.00 Uhr
EHC Bülach – EHC Arosa, Sportzentrum Hirslen, Bülach


Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel


Die Aroser stehen von Beginn weg unter DruckHochspanntung auf der BankAuch die Aroser haben ihre ChancenSteve Kellenberger schiesst zum 6:0 ein

EHC Kloten - EHC Arosa 6:0 (1:0, 3:0, 2:0), Swiss Arena, Kloten. 521 Zuschauer


Schiedsrichter Wiegand, Salonen, Kehrli, Schlegel


Tore: 18. Spiller (Ganz, Ausschluss Amstutz) 1:0, 22. Staiger (Gähler) 2:0. 29. Staiger (Markun) 3:0, 36. Obrist (Steiner) 4:0, 41. Marchon (Ganz) 5:0, 45. Kellenberger (Kälin, Ausschluss Tschudi) 6:0


Strafen EHC Kloten: 6 x 2 Min

Strafen EHC Arosa: 4 x 2 Min + 1 x 10 Min (Rattaggi - Check gegen den Kopf)


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel