EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Unnötige Niederlage gegen den EHC Wiki-Münsingen

2 : 3
0:0 2:0 0:3

Sa 19.09.20 | 20:00

Sport- und Kongresszentrum Arosa

364 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Der EHC Arosa verliert das erste Meisterschaftsspiel gegen den EHC Wiki-Münsingen. Nach 40 Minuten führten die Schanfigger mit 2:0 – doch danach ging nichts mehr!


Die Nervosität vor dem ersten Meisterschaftsspiel ist wahrscheinlich jedem, der einmal selbst Eishockey gespielt hat, bekannt. Dem EHC Arosa ging es am Samstagabend ähnlich. Die für die Spieler beklemmende Situation endet meist nach den ersten 2-3 Einsätzen.


Das erste Drittel der Saison 2020/2021 lief für den EHC Arosa nicht schlecht. Die Mannschaft, welche noch vor 2 Wochen gegen den EHC Wiki-Münsingen mit 8:2 gewann, fand gut ins Spiel, legte die beschriebene Nervosität ab und kam zu zahlreichen Chancen. Auf der anderen Seite liess man den Offensivkräften der Berner nur wenig Möglichkeiten. Im ersten Drittel schossen dann auch die Mutzen lediglich 3 Mal auf das Aroser Tor.


Nur knapp 3 Minuten nach der ersten Pause wurde Ramon Pfranger von David Rattaggi bedient und konnte das erste Saisontor für den EHC Arosa erzielen. Die Aroser waren zu diesem Zeitpunkt zwar nicht überragend – waren aber die bessere Mannschaft und sie konnten sich vermehrt Torchancen erarbeiten. In der 28. Minute beging der Wiki-Stürmber Noel Waber ein Foul und die anschliessende Strafe wurde wiederum von Ramon Pfranger zur 2:0 Führung genutzt. Der EHC Arosa schien auch an diesem Abend Wiki-Münsingen im Griff zu haben. Offenbar dachten einige Aroser Spieler dasselbe, denn auf einmal war die Konzentration weg, Querpässe wurden gespielt und das eingeübte Spielsystem war plötzlich nicht mehr erkennbar. Wiki-Münsingen kam dagegen wieder besser ins Spiel und die Aroser wurden Zusehens nervöser. Trainer Rolf «Schrumm» Schrepfer nahm das ihm zustehende Timeout, welches allerdings seine Wirkung verfehlte und keine Verbesserung brachte. Obschon Rattaggi in der 39 Minute eine 2 Minuten Strafe aufgebrummt bekam, retteten sich die Aroser in die zweite Drittelspause im Wissen, dass sie zu Beginn des dritten Spielabschnitts noch für 59 Sekunden in Unterzahl spielen würden.


Kaum hatte das dritte Drittel begonnen, schoss der Wiki-Stürmer Studer zum 2:1 ein. Die Chance das Spiel doch noch drehen zu können, schien für die Berner tatsächlich möglich. Gleichzeitig liessen die Aroser weiter nach und sie brachten kaum mehr einen vernünftigen Angriff zu Stande. Deshalb war es nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleichstreffer fallen würde. In der 47. Minute war es dann tatsächlich soweit – Waber auf Lüthi und es stand 2:2. Die mitgereisten Wiki-Anhänger wurden auf einmal ebenfalls hörbar und die Berner Mannschaft drückte weiter. Nach einem weiteren Aroser Fehlpass auf den Stock von Allemann konnte dieser in der 52. Minute zum Siegtreffer für den EHC Wiki-Münsingen einschiessen.


Wiki war im 3. Drittel immer einen Ticken besserIn den ersten 40 Minuten erarbeiteten sich die Aroser viele Torchancen

EHC Arosa - EHC Wiki-Münsingen 2:3 (0:0, 2:0, 0:3), Sport- und Kongresszentrum Arosa. 364 Zuschauer, Schiedsrichter Graber, Remund, Lukac


Tore: 23. R. Pfranger (Rattaggi, Moser) 1:0, 28. R. Pfranger (Scheuner, Moser, Ausschluss Waber) 2:0, 41. Studer (Baumgartner, Ausschluss Rattaggi) 2:1, 47. Lüthi (Waber) 2:2, 52. Allemann 2:3


Strafen EHC Arosa: 2x2 Minuten

Strafen EHC Wiki-Münsingen: 4x2 Minuten


EHC Arosa: Bamert; Agha, Carevic, Hostettler, Holstein, Bahar, Salerno, Brazzola, Brazzola, Bertoni; Diezi, Schommer, R. Pfranger, Rattaggi, Lampert, Jeyabalan, Amstutz, Scheuner, Tosio, Tschudi, Moser, Bandiera


EHC Wiki-Münsingen: S. Zaugg; Anhorn, Dietrich, Stiffler, Dällenbach, Pianta, Steiner, N. Kormann, Ueltschi; Baumgartner, Baltisberger, Studer, Mühlemann, L. Zaugg, C. Kormann, Waber, Allemann, Lüthi, Kiener, Reber, Moser


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Kim Lindemann, Flavio Cola (beide verletzt) Fabrice Kruijsen (Militär)

EHC Seewen - HCV Martigny 2:1

SC Lyss - EHC Chur 2:1

EHC Dübendorf - Hockey Huttwil 1:3

EHC Basel - EHC Thun 2:4

EHC Bülach - HC Düdingen Bulls 4:1

EHC Arosa - EHC Wiki-Münsingen 2:3