EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Arosa gewinnt in Bülach und holt die ersten drei Punkte

1 : 3
0:0 0:3 1:0

Mi 23.09.20 | 20:00

Sportzentrum Hirslen

297 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Der EHC Arosa gewinnt verdient gegen den EHC Bülach und holt dank einer markanten Leistungssteigerung im zweiten Drittel die ersten drei Punkte der Saison.


Die Anspannung war den Spielern des EHC Arosa anzumerken. Nach dem Spiel gegen den EHC Wiki-Münsingen, in welchem drei Punkte verschenkt wurden, wollten die Spieler des EHC Arosa die Schmach wieder gut machen.


Der EHC Bülach kam zu Beginn des ersten Drittel besser ins Spiel und forderte die Aroser gleich zu Beginn mit Tempo und schnellen Kombinationen. Der Druck auf die Aroser Abwehr und den sehr gut spielenden Jamal Kotry war gross. Etwas Glück und einige gelungene Paraden von Kotry gaben der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen und gegen Ende des ersten Drittels konnten die Aroser ebenfalls einige gelungene Akzente in der Offensive setzen. Beide Torhüter konnten ihren Kasten sauber halten und somit ging man mit einem für den EHC Arosa etwas schmeichelhaften 0:0 in die erste Drittelspause.


Trainer Rolf «Schrumm» Schrepfer stellte die Sturmlinien um und richtete in der Pause einige deutliche Worte an die Mannschaft. Im zweiten Spielabschnitt kam eine völlig andere Aroser Mannschaft auf’s Eis zurück. Auf einmal dominierte der EHC Arosa das Spielgeschehen und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. In der 26. Minute wurde Nando Jeyabalan von Patrick Bandiera bedient und konnte aus einigen Metern zum 1:0 für den EHC Arosa einschiessen. Die Bülacher kamen auch in dieser Phase zu einigen wenigen Chancen - sie fanden jedoch kein Konzept gegen die Aroser Angriffswellen und so war es nur eine Frage der Zeit bis es weitere Tore gab. Ramon Pfranger konnte knapp 90 Sekunden vor Drittelsende zum 2:0 einschiessen. Und nur 22 Sekunden vor der Sirene legte Nando Jeyabalan nochmals einen drauf und so hiess es nach 40 Minuten verdientermassen 3:0 für Arosa.


Die Aroser hatten zwar auch im letzten Spielabschnitt mehr vom Spiel, mussten jedoch in der 47. Minute das 3:1 entgegennehmen. Rund 10 Minuten vor Schluss bliesen die Bülacher zu Schlussoffensive, doch die Bündner konnten dank der gut organisierten Abwehr und einem nach wie vor stark spielenden Jamal Kotry jeden Angriff parieren.


Ramon Pfrager schiesst zum 2:0 einTorjubel zum 3:0

EHC Bülach - EHC Arosa 1:3 (0:0, 0:3, 1:0), Sportzentrum Hirslen, Bülach. 297 Zuschauer, Schiedsrichter Meyer, Hollenstein, Kern


Tore: 26. Jeyabalan (Bandiera) 1:0, 39. R. Pfranger (Moser, Rattaggi) 2:0, 40. Jeyabalan (Hostettler, Schommer) 3:0, 47. Ganz  (Hartmann) 1:3


Strafen EHC Bülach: 1x2 Minuten

Strafen EHC Arosa: 3x2 Minuten


EHC Bülach: Locher; Waller, Harlacher, Bucher, Roth, Posch, Waller, Thomet, Halberstadt, N. Alena, Andersen, Diem, Ganz, Wetli, Figi, Warts, Ambühl, Ottiger, Walder, Hartmann, Bardh, Kägi


EHC Arosa: Kotry; Carevic, Hostettler, Agha, Holstein, Bahar, Salerno, Brazzola, Bertoni, Schommer, Amstutz, Moser, R. Pfranger, Diezi, Jeyabalan, Lampert, Rattaggi, Scheuner, Tosio, Tschudi, Bandiera


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Kim Lindemann, Falvio Cola, Rui Zryd (alle verletzt), Marc Scheuner und Curdin Lampert verletzt ausgeschieden, Kruijsen (Militär)

HC Düdingen Bulls - HCV Martigny (verschoben)

SC Lyss - EHC Thun 2:6 (0:1, 2:1, 0:4)

EHC Dübendorf - EHC Basel 6:3 (0:0, 4:3, 2:0)

EHC Seewen - EHC Chur 4:6 (0:4, 3:2, 1:0)


1. EHC Thun 6 Punkte/2 Spiele (Torverh. 10:4)

2. Hockey Huttwil 6/2 (7:2)

3. EHC Chur 3/2 (7:6)

3. EHC Dübendorf 3/2 (7:6)

5. EHC Arosa 3/2 (5:4)

5. EHC Bülach 3/2 (5:4)

7. EHC Seewen 3/2 (6:7)

8. EHC WIKI-Münsingen 3/2 (4:6)

-------------------------------------------------

9. SC Lyss 3/2 (4:7)

10. HCV Martigny 0/1 (1:2)

11. HC Düdingen Bulls 0/1 (1:4)

12. EHC Basel 0/2 (5:10)