EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Auch ungeheuerlich guter Kruijsen kann Niederlage nicht verhindern

3 : 1
1:1 1:0 1:0

Sa 21.09.19 | 19:00

Patinoire du Forum d'Octodure

603 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Am Einsatz ist nichts zu bemängeln. Die entscheidenden Defizite weist der EHC Arosa beim 1:3  in Martigny im Passspiel, Defensivverhalten und Powerplay sowie in der Entscheidungsfindung auf. Arosa-Goalie Kruijsen zeigt eine brillante Leistung.  


***************************************************

***************************************************


Speziell im ersten Drittel braucht der EHC Arosa einen Fabrice Kruijsen in absoluter Höchstform, um im ungeheuren Sturmlauf der Martinacher nicht rettungslos unterzugehen. Der Aroser Schlussmann zeigt unzählige Glanzparaden und ermöglicht seinem Team mit einem 1:1 in die erste Pause zu gehen. Mit der allereinzigen Torchance überhaupt in den ersten 20 Minuten gleicht Marc Sahli entgegen dem Spielverlauf für die Schanfigger aus. Die Aroser sind vor allem in der eigenen Zone zu wenig kompakt und lassen den Einheimischen deutlich zu viel Spielraum.


Gott sei Dank stoppt die Drittelssirene den Martigny-Schusshagel und so hat Trainer Marc Haueter ausführlicher die Möglichkeit, Korrekturen anzubringen. Diese sind auch bitter nötig. Und siehe da: Die Aroser schaffen es, sich besser auf das Spiel des Gegners einzustellen und die Partie verläuft fortan ziemlich ausgeglichen. Umso ärgerlich ist der neuerliche Rückstand. Wie schon beim 1:0 gelingt es den Wallisern auch beim zweiten Treffer den Puck nach einem Chip vors Tor entscheidend und für Goalie Kruijsen unhaltbar abzulenken.


Die Chance auf den neuerlichen Ausgleich bietet sich dem EHC Arosa kurze Zeit später. Die Bündner können während fast zwei Minuten in doppelter und kurz darauf noch in einfacher Überzahl agieren, bringen dabei allerdings nur gerade einen Schuss aufs Tor.  Die Aroser erzeugen viel zu wenig Druck aufs HCV-Gehäuse. Stattdessen droht ihnen der Schönheitstod mittels Puckhin- und hergeschiebe an der blauen Linie.


Das dritte Tor der Gastgeber eine Viertelstunde vor Schluss köpft die Aroser Hoffnungen auf Punktebeute im Forum d'Octodure. Die Aroser lassen Martigny vor dem eigenen Tor wirbeln und gewähren den Einheimischen dabei vier Mal die Möglichkeit, die abgewehrte Scheibe von Kruijsen zu verwerten. Beim vierten Mal kann auch der Aroser-Keeper nichts mehr ausrichten.


Das 1:3 in Martigny bedeutet im zweiten Meisterschaftsmatch die zweite Niederlage, womit die Aroser ans Tabellenende abrutschen. Natürlich war das Startprogramm happig und Punkte wären Bonus gewesen. Ein allfälliger Glaube, dass es nun allerdings einfacher werden würde, wäre fatal. Am kommenden Mittwoch geht's für den EHC Arosa zum Bündner Derby nach Chur.    


Ganz herzlichen Dank den 20 EHC Arosa-Fans, inklusive EHC Arosa-Vizepräsident Thomas Zeller und seiner Frau Susanna, die die Mannschaft im Wallis unterstützt haben.                                     

Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Impressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC ArosaImpressionen vom Meisterschaftsspiel HCV Martigny - EHC Arosa
HCV Martigny - EHC Arosa 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)
Forum d'Octodure, Martigny, 603 Zuschauer, Schiedsrichter Truffer; Binnebeek, Urfer


Tore: 11. Vermeille (PP, M. El Assaoui, S. El Assaoui) 1:0, 17. Sahli (Spinetti) 1:1, 25. M. El Assaoui (S. El Assaoui, Jaquet) 2:1, 46. Pelletier (Guex, Loeffel) 3:1


Strafen HCV Martigny: 7x2 Minuten

Strafen EHC Arosa: 5x2 Minuten


HCV Martigny: Fèvre; M. Jaquet, S. El Assaoui, Pelletier, Kohler, Thévoz, Vermeille, G. Jaquet, Vodoz, A. El Assaoui, Lahache, Gailland, Loeffel, Guex, Seydoux, Delessert, Merola, Sammali, Martinez, Currit


EHC Arosa: Kruijsen; Agha, Hostettler, Spinetti, Brazzola, Klopfer, Bahar, Dünser, Roffler, Bruderer, Roner, Lampert, Infanger, Amstutz, Däscher, Bandiera, Cola, Jeyabalan, Tosio, Lindemann, Sahli


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Witschi, Salerno, Ribeiro (alle überzählig), Weber (Militär), Pfranger und Carevic (beide verletzt)


#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel

MySports League, 2. Runde:

HCV Martigny - EHC Arosa 3:1

HC Düdingen Bulls - EHC Bülach 3:4 n.V.

SC Lyss - EHC Basel 0:2

Hockey Huttwil - EHC Dübendorf 2:3

EHC Thun - EHC Seewen 0:1

EHC Chur - EHC Wiki-Münsingen 5:1


Tabelle:

1. EHC Basel 2/6

2. HCV Martigny 2/6

3. EHC Chur 2/3

4. EHC Dübendorf 2/3

5. SC Lyss 2/3

6. EHC Wiki-Münsingen 2/3

7. Hockey Huttwil 2/3

8. EHC Bülach 2/3

-----------------------------

9. EHC Seewen 2/3

9. EHC Dübendorf 2/3

10. EHC Thun 2/2

11. HC Düdingen Bulls 2/1

12. EHC AROSA 2/0