EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Schlechter Lohn für tolle Leistung

5 : 4
2:0 2:2 0:2
1:0

Sa 28.09.19 | 17:00

Kunsteisbahn Zingel

502 Zuschauer

Link Game Center Swiss Ice Hockey

Der EHC Arosa legt beim Auswärtsspiel in Seewen einen super Auftritt hin und ist mit dem einen gewonnenen Punkt bei der 4:5-Niederlage nach Verlängerung viel zu wenig entschädigt. Diese Aroser aber machen richtig, und zwar richtig, richtig Freude.


*************************************************************

*************************************************************


Die Trainer investieren zusammen mit der Mannschaft in der Nachbearbeitung der enttäuschenden Leistung im Bündner Derby viel Zeit. Neben zahlreichen Einzel- und Kollektivgesprächen und weitere Detailarbeit in den Trainings sind auch vereinzelte  Umstellungen in den Blocks eine Folge davon.


Die Mannschaft ist in Seewen gegenüber dem zweiten und dritten Drittel gegen Chur nicht mehr wiederzuerkennen. Die Aroser treten absolut organisiert auf, hart in den Zweikämpfen, genau im Aufbau- und Passspiel und zeigen vor allem Emotionen. Marc Haueter und Goran Manojlovic haben es hingebracht, aus der gefühlt weinerlichen Truppe praktisch über Nacht wieder selbstsichere, vor Spass strotzende und vor allem attraktiv Eishockey spielende Aroser zu formen.


Umso bitterer ist der Ausgang der Partie. Gut spielend in den ersten zwei Dritteln, sackstark im letzten Spielabschnitt und total dominant in der Verlängerung - Und doch schaut zum Schluss nur ein Punkt heraus. Ein ärgerlicher Scheibenverlust beim Angriffsaufbau killt den Arosern kurz vor Ablauf der Overtime alle Bemühungen. Zuvor holen die Aroser auf beeindruckende Art einen 1:4-Rückstand auf.


Dass die Schanfigger überhaupt in solche Resultatschieflage geraten sind, ist eigentlich unglaublich. Seewen geht völlig entgegen dem Spielverlauf in Führung und erzielt noch glücklicher kurz vor Ablauf des ersten Drittels das 2:0. Auch der vierte Treffer findet auf ziemlich unmögliche Art ins Tor.


Schon im letzten Drittel erdrückt der EHC Arosa mit seiner Wucht die Gastgeber förmlich. Mit riesiger Moral, Kampfkraft, Köpfchen und Qualität begeistert die Mannschaft. Und auch in der Verlängerung suchen nur die Blaugelben den Sieg. Leider wird der Mut und der Vorwärtsgang nicht belohnt, dies aber ist im Endeffekt ein Schönheitsfehler.


Wie die Trainer die richtigen Entscheidungen getroffen und die Mannschaft nach der schweren Enttäuschung vor drei Tagen hinbekommen haben und vor allem wie die Spieler wieder aufgestanden sind und an diesem Abend so fast alles richtig gemacht haben, verdient ein grosses Kompliment.


Bereits am kommenden Mittwoch hat der EHC Arosa die Chance, im Heimspiel gegen den EHC Seewen endgültig den Bock umzustossen  und den ersten Sieg zu landen, Dieser ist fällig.



Ankunft der Aroser in Seewen.Wiederum sehr viele Aroser Fans unterstützen die Mannschaft auch in Seewen.Aroser Jubel nach dem 1:2-Anschlusstor.Die Freude des EHC Arosa nach dem 1:2.Time Out EHC Arosa.Die Verabschiedung nach Spielschluss.
EHC Seewen - EHC Arosa 5:4 n.V. (2:0, 2:2, 0:2, 1:0)
Eishalle Zingel, Seewen, 502 Zuschauer, Schiedsrichter Leimgruber; Cantamessi, Iseli


Tore: 4. Portmann (Arnold, Zurkirchen) 1:0, 19. Büeler (Koller, Steiner) 2:0, 21. Infanger (PP, Amstutz, Brazzola) 2:1, 22. Arnold (Zurkirchen, Portmann) 3:1, 33. Liechti (Wellinger, Fries) 4:1, 33. Hostettler 4:2, 54. Jeyabalan (Däscher) 4:3, 58. Bruderer 4:4, 65. Fries 5:4


Strafen EHC Seewen: 5x2 Minuten

Strafen EHC Arosa: 3x2 Minuten


EHC Seewen: Rüegger; Schnüriger, Michel, R. Büeler, Kohli, Liechti, T. Büeler, Bertoni, Gisler, Arnold, Portmann, Zurkirchen, Fries, Tschudi, Noll, Steiner, Christen, Koller, Wellinger, Bettinaglio, Märchy


EHC Arosa: Kruijsen; Agha, Dünser, Spinetti, Brazzola, Klopfer, Bahar, Sahli, Salerno, Lindemann, Hostettler, Bruderer, Däscher, Amstutz, Jeyabalan, Pfranger, Bandiera, Cola,Tosio, Roner, Infanger


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Witschi, Lampert (alle überzählig), Weber (Militär), Carevic (verletzt), Roffler (krank)


#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC AROSA-ONLINESHOP

#fanartikel#fanartikel#fanartikel

MySports League, 4. Runde:

EHC Seewen - EHC Arosa 5:4 n.V.

EHC Dübendorf - EHC Chur 5:1

Hockey Huttwil - SC Lyss 4:3

HC Düdingen Bulls - EHC Thun 3:5

EHC Basel - EHC Bülach 5:2

EHC Wiki-Münsingen - HCV Martigny 4:10


Tabelle:

1. HCV Martigny 4/12

2. EHC Basel 4/11

3. EHC Dübendorf 4/6

4. EHC Bülach 4/6

5. EHC Seewen 4/6

6. EHC Thun 4/6

7. Hockey Huttwil 4/6

8. EHC Chur 4/6

-----------------------------

9. SC Lyss 4/5

10. EHC Wiki-Münsingen 4/5

11. HC Düdingen Bulls 4/2

12. EHC AROSA 4/1