EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Mit grossem Willen Bregenzerwald gebodigt

2 : 1
0:1 0:0 2:0

Mi 28.08.19 | 20:00

Sportzentrum Prau la Selva

75 Zuschauer

Lange zurückgelegen, dreht der EHC Arosa das Testspiel gegen den EC Bregenzerwald in der Schlussphase durch zwei Tore innert 21 Sekunden. Das Match gegen den Alps Hockey League-Verein ist ein echter Härtetest.


***************************************************

***************************************************

Das erste Drittel verläuft ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften kann sich augenfällige Vorteile herausarbeiten. Eine Unaufmerksamkeit und zu wenig Deckungsarbeit der Aroser bringt den Wäldern allerdings die 1:0-Führung ein. Das Spiel des EHC Arosa ist insgesamt zu fehlerhaft. Die Angriffsauslösungen funktionieren nur bedingt, es unterlaufen deutlich zu viele Fehler bei den Puckannahmen und die Aroser Center wirken wie Fremdkörper.


Die knappe Führung für die Vorarlberger hat auch nach 40 Minuten Bestand. Die Partie ist im Mittelabschnitt zusehends umkämpft. Die Aroser müssen acht Minuten in Unterzahl antreten, phasenweise gar in doppelter. Das Boxplay funktioniert dabei ausgezeichnet und so gelingt es dem EHC Arosa alle Strafen zu killen. Die Schanfigger sind insgesamt gegenüber dem ersten Drittel klar verbessert und setzen den EC Bregenzerwald bis zur Ansammlung an Strafen vermehrt unter Druck.


In den letzten 20 Minuten bekommen die Wälder wieder etwas die Oberhand, in der Schlussphase allerdings wendet der EHC Arosa allerdings auf beeindruckende Art die drohende Niederlage ab. Beim 1:1-Ausgleichstreffer wuselt Kim Lindemann so lange, bis die Scheibe im Gäste-Tor zabbelt und lediglich 21 Sekunde gelingt Captain Reto Amstutz mit einem Energieanfall die Führung für Blaugelb.


Noch einmal können die Vorarlberger Powerplay spielen und ersetzen zusätzlich ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler, auch diese äusserst heikle Phase überstehen die Aroser aber und gewinnen schliesslich das Match. Grossen Anteil am Sieg hat Torhüter Jamal Kotry, der eine ausgezeichnete Leistung zeigt.

Bevor es im Schweizer Cup am Mittwoch, 11. September 2019 zu Hause gegen den HC Lugano und drei Tage später,  ebenfalls in Arosa, in der Meisterschaft gegen Hockey Huttwil Ernst gilt, absolviert der EHC Arosa am kommenden Samstag auswärts in Widnau (17 Uhr) gegen den SC Rheintal sein sechstes und letztes Vorbereitungsspiel.

Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Das Testmatch findet im Sportzentrum Prau La Selva in Flims statt.Blick auf die Aroser-Spielerbank.Bully mit Kim LindemannDer verletzte Nando Jeyabalan verarztet den verletzten Andrea Brazzola.Schuss aufs Wälder Tor.Grosser Aroser Druck aufs ECB-Tor.
EHC Arosa - EC Bregenzerwald 2:1 (0:1, 0:0, 2:0)
Sportzentrum Prau La Selva, Flims, 75 Zuschauer, Schiedsrichter Baumann; König, Iseli


Tore: . 11. Antonitsch (Söder) 0:1, 57. Lindemann (Lampert) 1:1, 58. Amstutz (Infanger) 2:1


Strafen EHC Arosa: 6x2 Minuten + 1x5 Minuten + 1x20 Minuten (Agha, Spieldauerdisziplinarstrafe)

Strafen EHC Bregenzerwald: 1x2 Minuten


EHC Arosa: Kotry; Spinetti, Brazzola, Agha, Hostettler, Dünser, Salerno, Carevic, Klopfer, Infanger, Amstutz, Roffler, Bruderer, Roner, Sahli, Bahar, Cola, Bandiera, Lampert, Lindemann, Däscher,


EC Bregenzerwald: Keine Aufstellung gemeldet.


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Witschi, Pfranger, Jeyabalan, Tosio (alle verletzt), Ribeiro (überzählig), Weber (Militär)