EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Prima Leistung, keine Verletzten, Spieler geschont - Alles gut

1 : 7
0:5 0:1 1:1

Sa 31.08.19 | 20:00

Sportzentrum Aegeten

385 Zuschauer

Die Aroser fegen zum Abschluss der Vorbereitungsspiele über den chancenlosen SC Rheintal mit 7:1 hinweg. Erfreulich: Trainer Haueter sieht einen guten EHC Arosa, kann Spieler eine Pause geben und hat keine neuen Verletzten.


***************************************************

***************************************************


Vor dem Spiel fordert Marc Haueter die volle Power seiner Mannschaft. Und - Er bekommt sie. Die Schanfigger machen vom ersten Bully an mächtig Dampf, lassen den Rheintalern keine Chance und schiessen Tor um Tor.


Dass zum Schluss der EHC Arosa einen Kantersieg landet, ist nebensächlich. Erfreulich sind die Fakten, dass die Mannschaft effizient im Abschluss ist, schnell, hart und präzis spielt, im Boxplay exzellent auftritt und im Tor mit Fabrice Kruijsen wiederum auf einen formstarken Schlussmann vertrauen kann.


Mit Alessandro Spinetti, Maurin Tosio und Luca Infanger können drei Spieler geschont sowie Andrea Brazzola, Nando Jeyabalan und Sven Witschi drei weiteren Akteuren Zeit zur Gesundung gegeben werden.


Mit der Partie gegen den SC Rheintal hat der EHC Arosa im Rahmen der Saisonvorbereitung sechs Testmatches bestritten. Davon gewannen die Aroser fünf Begegnungen. Insgesamt darf die Vorbereitung als "gut" beurteilt werden. Die Intensität in den Trainings war im Vergleich zum Vorjahr augenfällig höher. Die Mannschaft ist vor schwerwiegenden Verletzungen verschont geblieben. Die Trainer können, sofern in den nächsten Übungseinheiten nichts mehr passiert, mit der stärkst möglichen Mannschaft gegen den HC Lugano antreten.


Für die kommende Woche stehen nochmals intensive Trainings an. Das nächste Wochenende bekommen die Spieler frei. Der EHC Arosa verzichtet bewusst auf ein weiteres Testspiel, so dass die Mannschaft gut erholt und "heiss" auf das Cupspiel gegen die Bianconeri zusteuern kann. Am Montag und Dienstag (9. und 10. September 2019) trainiert die Mannschaft dann nochmals, bevor's am Mittwoch zum Kracher gegen die Tessiner kommt.


Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel

Curdin Lampert erzielt gegen Rheintal für den EHC Arosa zwei Tore.Jubel über eines der sieben Tore beim EHC Arosa.Eine der unzähligen Torgelegenheiten der Aroser.EHC Arosa-Eigengewächs Fabricio Ribeiro kommt gegen den SC Rheintal zum Einsatz.Time Out EHC Arosa.Tor EHC Arosa!Die Guidos sind natürlich auch beim Testspiel in Widnau mit dabei.Ramon Pfranger erzielt im ersten Drittel einen lupenreinen Hattrick.
SC Rheintal - EHC Arosa 1:7 (0:5, 0:1, 1:1)
Sportzentrum Aegeten, Widnau, 385 Zuschauer, Schiedsrichter Leimgruber; Oberson, Buff

Tore: 1. Lampert (Hostettler) 0:1, 4. Roner (Hostettler) 0:2, 7. Pfranger 0:3, 14. Pfranger (Amstutz), 16. Pfranger (Amstutz), 36. Bruderer (Lampert, Roner) 0:6, 52. A. Paul (PP, Breitenmoser) 1:6, 59. Lampert (Agha) 1:7

Strafen SC Rheintal: 4x2 Minuten
Strafen EHC Arosa: 8x2 Minuten

SC Rheintal: Metzler; Binder, N. Paul, Engler, Bodemann, Knöpfel, Berweger, Thurnherr, Weber, Breitenmoser, A. Paul, Ströhle, Sieber, Bartholet, Lins, Stoop, Pfeiffer, Holdener-Rohner, Romagna, Kuster, Vetter


EHC Arosa: Kruijsen (0:45-2:37 Kotry); Salerno, Dünser, Agha, Hostettler, Carevic, Klopfer, Ribeiro, Bahar, Amstutz, Pfranger, Bruderer, Roner, Lampert, Bandiera, Cola, Sahli, Däscher, Lindemann, Roffler


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Jeyabalan und Brazzola (beide verletzt, Weber (Militär), Witschi (rekonvaleszent), Spinetti, Infanger und Tosio (nicht im Aufgebot)