EHC Arosa
Seit 1924
EHC Arosa
Seit 1924

NEWS

Genauso soll ein Hockey-Fest sein - Danke allen!

4 : 5
1:2 0:2 3:1

Sa 28.12.19 | 18:00

Sport- und Kongresszentrum Arosa

2300 Zuschauer

Arosa erlebt mit der Arosa Ice Classic 2019 einen Bilderbuchtag sondergleichen. Alles stimmt einfach: Toller Match, friedliche Stimmung, wunderbare Begegnungen. Ein Rückblick auf einen unvergesslichen Eishockey-Tag in Arosa.


*************************************************************

  • Nächstes Heimspiel: Bündner Derby, Sa., 4.1.2020
  • EHC AROSA - EHC CHUR

*************************************************************


Um 14.36 Uhr fährt der Extrazug aus Chur mit sehr wertvoller Fracht im Bahnhof Arosa ein - An Board der Rhätischen Bahn der SCB. Die Meisterspieler steigen aus und sind von der traumhaften Kulisse als erstes gleich mal erschlagen. Die Aroser Sonne begleitet die Berner auf dem Fussweg vom Bahnhof dem Obersee entlang zum Stadion mit breitestem Grinsen. 33 Jahre ist es her, dass Europas grösstes Hockey-Unternehmen im Schanfigg seine Aufwartung macht.


Die SCB-Spieler passieren auf ihrem Weg durch die gesperrte Poststrasse die Fanmeile und werden dabei von vielen Fans begeistert empfangen. Dabei zieht ihnen von rechts feinster Älplermaccaroni- und Raclette-, sowie von links Crêpes-Duft durch die Nase. Die Berner lassen sich allerdings nicht verführen und selbst den vier kreierten verschiedenen Hockey-Shots sowie Guetzlis und Kuchenstücke am EHC Arosa-Nachwuchsstand können die Mutzen wiederstehen.


Die zum ersten Mal durchgeführte Hockey-Meile findet grossen Anklang. Der Markt mit insgesamt 14 Ständen ist den ganzen Nachmittag hindurch toll frequentiert und Treffpunkt ganz vieler Hockey-Fans und Aroser Gäste. Ganz entscheidenden Teil zum Erfolg des Hockey-Marktes trägt der EHC Arosa-Fanclub Graubünden sowie die Eltern des Aroser Hockey-Nachwuchs bei, die die Stände mit viel Engagement und Herzlichkeit betreiben.


Einfach wunderbar ist das Legendspiel. Beni Neininger, Lolo und Hansi Schmid, Renato Tosio, Andreas Beutler, Reto Dekumbis und viele weitere Hockey-Grössen aus den 1980er- und 1990er Jahren auf dem Eis wiederzusehen, erzeugt bei so manchem Zuschauer glänzende Augen. Die Legenden geniessen nochmals eine ausserordentliche Hockey-Bühne, nahezu Tausend Fans verfolgen das Spiel. Dass die Berner das Match gegen die doch um einige Jahre älteren Aroser Legenden 5:2 gewinnen, ist völlig nebensächlich.


Nebensächlich ist im Endeffekt auch der Ausgang der Arosa Ice Classic zwischen dem EHC Arosa und dem SC Bern. Der aktuelle Schweizer Meister gewinnt 5:4, gerät allerdings in den Schlussminuten gehörig unter Druck und wankt, fällt aber nicht. Es ist eine hochattraktive Partie - Temporeich, intensiv, spannend, fair und stimmungsvoll. Nach dem viel umjubelten Ausgleich zum 1:1 durch Jan Däscher, gehen die Berner standesgemäss 4:1 in Führung. Mann des Spiels beim SCB ist Andrew Ebbett. Der Kanadier mit 243 Matches in der NHL auf dem Buckel, erzielt zwei Tore und einen Assist. Die Aroser aber lassen sich von ihm und anderen grossen Namen beim Gegner nicht einschüchtern und sind zum Schluss am Ausgleichstreffer ganz nahe. Nach dem 4:5-Anschlusstor von Nando Jeyabalan drücken die Aroser enorm und bringen das übervolle Stadion zum kochen.


Wunderbare Szenen dann nach Spielschluss: Die sehr zahlreich angereisten Berner Fans zollen dem EHC Arosa viel Applaus und skandieren gar "Arosa, Arosa"! Allgemein präsentiert sich der SCB, der ausnahmslos mit allen Stars angetreten ist und seine lautstarke Anhängerschaft als super Gast- Die Hauptstädter, die sich auch an der anschliessenden Autogrammstunde sehr volksnah zeigen, gewinnen mit ihrem Auftritt in Arosa viele neue Fans.


Die Hockeyparty nach Matchschluss im Kongresssaal macht den krönenden Abschluss der Arosa Ice Classic. Hunderte Fans schauen vorbei und lassen das Hockeyfest mit Musik von DJ Flowerli ausklingen.


Aroser, Berner, es war aus Sicht des EHC Arosa ein fantastisches Hockeyfest und die Arosa Ice Classic 2019 bleibt wohl allen in bester Erinnerung. Ganz herzlichen Dank dem SCB und seinen Fans fürs Dabeisein. Ihr habt Euch super präsentiert und wart tolle Gäste. Merci allen, die in der Organisation und Durchführung Zeit und Einsatz dem EHC Arosa geschenkt haben. Vielen Dank allen Unternehmungen und Sponsoren, die den EHC Arosa bei der Arosa Ice Classic mit Geldbeiträgen, Sachleistungen oder Tombolapreisen unterstützt haben. Und schliesslich ein spezieller Dank an Sonja Müller und Matthias Kappeler, die tagelang unermüdlich und fast pausenlos sich für die Veranstaltung eingesetzt haben.    


Hopp Arosa!


#fanartikel#fanartikel#fanartikel
EHC AROSA-ONLINESHOP
#fanartikel#fanartikel#fanartikel

EHC Arosa - SC Bern 4:5 (1:2, 0:2, 3:1), Sport- und Kongresszentrum, Arosa. 2'300 Zuschauer (ausverkauft), Schiedsrichter Fluri, Gäumann; Atlmann, Ammann


Tore: 6. Scherweg (Ebbett, Pestoni) 0:1, 10. Däscher (Tosio) 1:1, 18. Berger (Kämpf) 1:2, 27. Ebbett (Spiller) 1:3, 30. Heim (PP, Gerber, Burren) 1:4, 43. Däscher (Weber) 2:4, 46. Ebbett (Pestoni, Burren) 2:5, 46. Infanger (Bruderer) 3:5, 57. Jeyabalan (Bandiera) 4:5


Strafen EHC Arosa: 1x2 Minuten

Strafen SC Bern: -


EHC Arosa: Kruijsen (32. Kotry); Lindemann, Agha, Bahar, Klopfer, Carevic, Brazzola, Hostettler, Salerno, Bruderer, Roner, Infanger, Bandiera, Amstutz, Jeyabalan, Lampert, Cola, Pfranger, Tosio, Weber, Däscher, Roffler, Dünser


SC Bern: Caminda; C. Gerber, Untersander, B. Gerber, Burren, Blum, Krueger, Moser, Arcobello, Ruefenacht, Scherweb, Ebbett, Pestoni, Praplan, Mursak, Sciaroni, Kämpf, Heim Berger, Spiller


Bemerkungen: EHC Arosa ohne Witschi (verletzt, Saisonende)